ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Seminaren und Kursen (im Folgenden “Veranstaltung”) und der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

Anmeldung / Vertragsabschluss
Ihre Anmeldung findet durch das beiliegende Formular statt, dass Sie uns per E-Mail an info@campaigning-academy.com ausgefüllt zusenden. Die Anmeldung wird durch unsere schriftliche Bestätigung rechtsverbindlich. Die schriftliche Bestätigung erfolgt bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn. Bei ungenügender Anzahl an Teilnehmern behalten wir uns vor, den Kurs bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn abzusagen.

Leistungen
Der Teilnahmebetrag von 790,00€ versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin. Selbstzahler sind von der gesetzlicher Umsatzsteuer ausgenommen. Teilnehmer, deren Arbeitgeber bzw. Organisation die Kosten des Seminars trägt, zahlen zzgl. zu der Teilnahmegebühr von 790,00€ die gesetzliche Umsatzsteuer von 19%. Der Teilnahmebetrag beinhaltet Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.

Zahlungsbedingungen
Die Teilnahmegebühr zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer ist fällig nach Erhalt der Rechnung, spätestens jedoch 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Zahlungen werden ausschließlich per Banküberweisung akzeptiert. Eine nur zeitweise Teilnahme an der Veranstaltung berechtigt den Teilnehmer nicht zur Minderung der Teilnahmegebühr.

Stornierung / Umbuchung
Bei Stornierung der Anmeldung gelten folgende Bedingungen:

  • bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenfrei
  • ab 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnahmegebühr
  • bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag: 100% der Teilnahmegebühr
  • Stornierungen bedürfen der Schriftform.
  • Eine Umbuchung (Benennung eines Ersatzteilnehmers, andere Veranstaltung der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN) ist bis eine Woche vor Kursbeginn kostenfrei möglich. Umbuchungen ab einer Woche vor Kursbeginn sind nicht mehr möglich.

Ist der Teilnehmer aufgrund eines Krankheitsfalles nicht in der Lage an dem gebuchten Kurs teilzunehmen, wird nach Übersendung des ärztlichen Attestes ein neuer Termin zum gleichen Seminarthema vereinbart. Eine Stornogebühr entsteht in diesem Fall nicht.Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 2 Wochen vor der Veranstaltung. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesem Fall erstattet.

Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN.

Änderungsvorbehalt
Die CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN behält sich vor, in Ausnahmefällen angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms (Inhalte, Termin, Durchführungsort) unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Die CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen.

Allgemeines
Der Kunde und der Teilnehmer erklären sich mit der Verarbeitung seiner Daten einverstanden, soweit diese im Rahmen der Zweckbestimmung der Rechtsbeziehung liegt.

Urheberrecht
Die im Rahmen der Veranstaltung ausgehändigten Seminarunterlagen unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und dürfen – auch in Auszügen – nur mit ausdrücklicher schriftlicher Einwilligung der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN vervielfältigt, übersetzt, nachgedruckt, elektronisch weiterverarbeitet, verbreitet oder veröffentlicht werden.

Haftung
Die Veranstaltungen werden der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN mit größter Sorgfalt vorbereitet und durchgeführt. Die CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarunterlagen und Kursinhalte.

Die CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN haftet nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten der CAMPAIGNING ACADEMY BERLIN zurückzuführen.

Datenschutz
Teilnehmerdaten werden von uns unter strikter Einhaltung des BDSG nur für die interne Weiterverarbeitung sowie für eigene Werbezwecke gespeichert und verwendet.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Der Vertrag unterliegt ausschließlichem deutschem Recht. Sofern gesetzlich zulässig, sind Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist Berlin